Impact Investing

Definition Impact Investing

Wir verstehen Impact Investing/wirkungsorientiertes Investieren als einen Investmentansatz, der über die reine Orientierung an Rendite und Risiko hinausgeht. Positive soziale und/oder ökologische Wirkungen sollen möglichst direkt, intendiert und nachweisbar sein. Es geht uns um eine messbare positive gesellschaftliche und/oder ökologische Wirkung. Impact Investing geht nach dieser Definition über die bisherigen ESG- oder SRI-Ansätze hinaus.

 

Allgemeines über den Impact-Investing-Markt

Der deutsche Markt für Impact Investing befindet sich in der Pionierphase. Es gibt bereits einige spezialisierte Investmentfonds, Berater, Intermediäre und Netzwerke, doch hat das Thema noch nicht den Mainstream erreicht. Gleichzeitig jedoch wächst das Interesse von Seiten der Investoren, der Sozialwirtschaft und der Wissenschaft an Impact Investing in Deutschland seit Jahren massiv.

Auch in der Politik erfährt das Thema verstärkt Aufmerksamkeit, vor allem seit dem CDU/CSU und SPD im Koalitionsvertrag eine bessere Unterstützung von Social Entrepreneurship und sozialen Innovationen vereinbart haben.

Das Impact-Investing-Segment birgt somit ein großes Potential und es gilt, das Thema in Deutschland noch stärker in den Fokus zu rücken. Doch existiert aktuell eine Reihe von Herausforderungen für den Marktaufbau: Zu wenig geeignete Anlageprodukte in unterschiedlichen Asset- und Risikoklassen, mangelnde Unterstützung durch die Politik zum Beispiel durch die Anpassung rechtlicher Rahmenbedingungen, sowie fehlende Anreizmechanismen für mehr impactorientierte Unternehmensgründungen und -finanzierungen, die im größeren Rahmen das Potenzial von Impact Investing demonstrieren könnten.

Um eine bessere Übersicht über den aktuellen Entwicklungsstand von Impact Investing in Deutschland zu erhalten, erstellen wir derzeit eine Marktanalyse. Sie soll als praxisrelevante Orientierungshilfe für alle Stakeholdergruppen dienen. Dazu gehört ein detaillierter Überblick über die quantitativen und qualitativen Entwicklungen des Kapitalangebots (Investoren), der Intermediäre, der Nachfrageseite (Kapitalempfänger) und des Marktumfelds (Berater etc.) im deutschen Ökosystem für Impact Investing.